Vis in M&E Header

Kursbeginn: 02.05.2024

Webinar-Termine (je 10-12:30 Uhr): 16.05., 06.06., 20.06.

Jetzt anmelden!

Kurz zusammengefasst

  • Kurzes und kompaktes Format: Du investierst pro Modul ca. 4 Stunden, davon 2,5 Stunden in der Selbstlernphase in freier Zeiteinteilung und 2,5 Stunden in einem gemeinsamen Webinar, das alle zwei Wochen stattfindet. Zeit-Invest insgesamt: 3*5=15 Stunden in 6 Wochen.
  • Praxis statt Theorie: Du verbringst nur wenig Zeit mit theoretischen Inputs und probierst stattdessen ganz viel selbst aus. Wir zeigen dir niedrigschwellige Ideen, die du schnell umsetzen kannst.
  • Peer-to-peer-Austausch inklusive: Du bist eine*r von max. 15 Teilnehmenden aus unterschiedlichen Politikfeldern, sodass du deine eigenen Themen und Fragen in den Kurs einbringen kannst.
  • Mit zahlreichen Gedächtnisstützen: Das meiste Kursmaterial kannst du dir von der Kursplattform runterladen und auch in Zukunft weiterverwenden.

Dieser Kurs ist für dich, wenn...

…du komplexe Informationen auf eine anschauliche und leicht verständliche Weise darstellen und so leichter zugänglich machen möchtest;

...du Muster, Trends und Zusammenhänge erkennen und erkennbar machen möchtest, die in tabellarischen Daten oder Texten oft verborgen bleiben;

...du deine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Visualisierung ausbauen und dich dadurch beruflich weiterentwickeln möchtest;

...du Lust hast, die vorhandenen Spielräume für kreatives Arbeiten in Monitoring und Evaluation besser zu nutzen.

 

 

Die Fortbildung zu Visualisierung in Planung, Monitoring und Evaluation

  • WARUM WIRD DER KURS ANGEBOTEN?

    Wir alle kennen es: seitenlange Dokumente, gefüllt mit Fachjargon, der den Lesenden schnell ermüdet. Solche Textwüsten sind nicht nur schwer verdaulich; sie können auch wichtige Informationen untergehen lassen, was letztlich die Qualität und Effizienz unserer Arbeit in Planung, Monitoring und Evaluation wesentlich beeinträchtigt.

    Visualisierungen bieten hier eine sehr wichtige Ergänzung zum Text und können die Kommunikation in PME-Prozessen erheblich verbessern. Sie ermöglichen es, komplexe Sachverhalte und Datenmengen übersichtlich und verständlich darzustellen. Leider wird dieses Potenzial oft ungenutzt gelassen, entweder aus Unkenntnis der Möglichkeiten oder aus Unsicherheit im Umgang mit den entsprechenden Werkzeugen.

    Der Kurs zielt daher darauf ab, Dir und Deinem Team die Fähigkeiten an die Hand zu geben, Text in effektive, ansprechende und leicht verständliche Visualisierungen zu übersetzen. Ob Symbolbild, Zeitleiste, Wirkungsmodell, Diagramm oder Wortwolke: Die richtige Visualisierung kann die Qualität Deiner Arbeit enorm steigern und gleichzeitig Zeit sparen.

  • WAS KANN ICH IN 3 MODULEN REALISTISCH LERNEN?

    Der Online-Kurs entspricht vom Umfang her in etwa einer typischen Fortbildung von 1-2 Tagen. Mit dem Unterschied, dass wir nicht die ganze Zeit non-stop miteinander arbeiten, sondern dass sich Selbstlernphasen und Webinare miteinander abwechseln.

    In den Selbstlernphasen hast du Zugriff auf qualitativ hochwertige, exklusive Lernmaterialien auf der Lernplattform des PME-Campus. Damit eignest du dir die Grundlagen des jeweiligen Moduls selbst an. Ganz flexibel: An einem Ort deiner Wahl und zu den Zeiten, die dir angenehm sind.

    In den Webinaren müssen wir dann die gemeinsame Zeit nicht mit theoretischen Inputs verbringen, sondern können diskutieren, uns miteinander austauschen und das Gelernte in Gruppenübungen vertiefen.

    Du bekommst so über einen Zeitraum von mehreren Wochen hinweg einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten der Visualisierung in Planung, Monitoring und Evaluation.

  • WAS NEHME ICH DARÜBER HINAUS MIT?

    Noch während der Kurs läuft kannst du das Gelernte schon in deinem Arbeitskontext umsetzen: Du wirst in jedem Modul Visualisierungen erstellen, die ggf. auch für aktuelle Projekte passend sind. 

    Dabei profitierst du von umfangreichen Arbeitsmaterialien in Form von Vorlagen, Checklisten und vielen Beispielen profitieren. Die allermeisten Materialien lassen sich herunterladen.

    Falls du es im Laufe des Kurses nicht schaffst, dir alles anzuschauen, macht das nichts, denn dein Zugang zu unserer Plattform ist auch nach Kursabschluss noch 365 Tage lang gültig.

    Zusätzlich kommst du mit anderen Auftraggeber*innen und Auftragnehmer*innen ins Gespräch und erweiterst so dein persönliches Netzwerk innerhalb der Evaluations-Community. Nicht zuletzt profitierst du enorm von dem Wissen, das in der Teilnehmer*innen-Gruppe vorhanden ist, und lernst unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Visualisierung kennen.

    Nach Abschluss der Fortbildung erhältst du ein Zertifikat des PME-Campus über deine Teilnahme. Das Zertifikat führt sämtliche Module auf und belegt deine neu erworbenen Kenntnisse.

  • WIE GENAU LÄUFT DER KURS AB?

    Der Online-Kurs ist nach dem Flipped Classroom Modell aufgebaut. Das heißt: Der theoretische Input kommt VOR dem Webinar; im Webinar diskutieren wir dann den Stoff, machen Gruppenübungen und ermöglichen den Erfahrungsaustausch.

    Zu Beginn jedes Moduls erhältst du eine einführende Email mit Hinweisen zu Inhalten und Ablauf der Selbstlernphase. Auf der Lernplattform des PME-Campus findest du dann schriftliche Selbstlern-Einheiten, Input-Videos, Vorlagen und Checklisten sowie weiterführende Materialien wie Texte und Links. Du hast in jeder Selbstlernphase zwei bis drei Wochen Zeit, dich mit dem Stoff zu beschäftigen.

    Im Webinar bauen wir dann auf diesem Wissen auf und nutzen die wertvolle gemeinsame Zeit für Diskussion, Austausch und Vertiefung. Für alle Webinare nutzen wir Zoom. Falls du einmal nicht dabei sein kannst, erstellen wir eine passwortgeschützte Aufzeichnung.

Kurs-FAQ

Im  Kurs sollen sich alle Teilnehmenden aktiv mit ihren Fragen und Anwendungsbeispielen einbringen können. Darum ist die Teilnahme auf maximal 15 Personen begrenzt.

Du erhältst mit deiner Anmeldung direkt Zugriff auf die Lernplattform. Dort findest du Infos zum Kursablauf und Lerntipps zu unserem Format. Die Inhalte des ersten Moduls werden dann zu Beginn der ersten Selbstlernphase freigeschaltet.

Der Kurs kostet insgesamt 450,- EUR inkl. USt. Falls du nichst aus Deutschland stammst und für dich oder deine Organisation das Reverse-Charge-Verfahren gilt, kannst du das im Zahlungsvorgang angeben und wir berechnen dir nur die Netto-Gebühren.

Du kannst per Banküberweisung oder per Paypal zahlen.

Für Fragen rund um die Zahlung wende dich bitte an Regina Wagner: anmeldung@pme-campus.de.

Für inhaltliche Fragen kannst du dich an Evelyn Funk wenden: evelyn.funk@pme-campus.de

Die Teilnahmegebühr für diese Fortbildung enthält:

  • Teilnahme an drei 2,5-stündigen Live-Webinaren (gerne auch mit Austausch und Netzwerken im Anschluss)
  • Zugang zur Kursumgebung auf der Lernplattform des PME-Campus für 365 Tage
  • Exklusive Video-Inputs pro Modul
  • Zahlreiche Handouts/Handreichungen
  • Zahlreiche Vorlagen und Beispiele
  • Weiterführende Links und Materialien zur Vertiefung
  • Teilnahmezertifikat des PME-Campus
PME Vis snippets Landingpage

Das Kursprogramm im Detail

  • Modul 1: Illustrative Abbildungen

    Illustrative Abbildungen sind die einfachste und am schnellsten umzusetzende Form von Visualisierung - aber trotzdem ein wesentliches Element für eine ansprechende und überzeugende visuelle Kommunikation.

    • Visuelle Metaphern
    • (Symbol-)Bilder
    • Piktogramme
    • Sketchnotes
  • Modul 2: Visualisierung qualitativer Daten

    Oft werden wir unseren qualitativen Daten im Reporting nicht gerecht. Hier im Kurs zeigen wir, wie wir sie besser für unser Kommunikation nutzen können.

    • Kernbotschaften identifizieren
    • Wort- und Codewolken
    • Zitate in Szene setzen
    • u.v.m.
  • Modul 3: Visualisierung quantitativer Daten

    Sie fehlen in kaum einem Bericht: Die Visualisierung quantitativer Daten. Wie können wir diese Abbildungen so gestalten, dass unsere Kernbotschaft deutlich wird und dass unsere Zielgruppen sie verstehen?

    • Vorbereitung der Daten
    • Überblick über die gängigsten Abbildungen und ihre Aussagekraft
    • Der "Rahmen" von Diagrammen
    • Tools zur Visualisierung quantitativer Daten

Handreichung: Finde dein Bild mit Kreativ-Impulsen

Für alle, die nicht am Kurs teilnehmen können: Wir schenken euch diese Handreichung zum Aufspüren der passenden visuellen Metapher in Planung, Monitoring, Evaluation (PME), die im Rahmen der Kursvorbereitung entstanden ist.

Bist du auf der Suche nach einem passenden Bild? Nutze diese Handreichung bei deinem Brainstorming und lass dich durch die darin enthaltenen Leitfragen inspirieren.

Screenshort Handreichung Kreativ-Impulse

Die Trainerinnen

Evelyn Funk

Evelyn Funk ist Evaluatorin in der Entwicklungszusammenarbeit und Trainerin für verschiedenste Themen in den Bereichen Planung, Monitoring und Evaluation. Sie unterstützt ihre Kund*innen dabei, mithilfe von empirischer Evidenz einen klaren Blick auf ihre Arbeit zu erhalten und Ergebnisse zielgruppengerecht und überzeugend zu kommunizieren.

Evelyn evaluiert, berät und bildet seit mehr als zehn Jahren fort. Sie ist Politologin mit Magister-Abschluss der Uni Köln, Absolventin des Postgraduiertenprogramms am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE), habe umfangreiche Evaluationserfahrung als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Centrums für Evaluation (CEval) und des DIE gesammelt und biete seit vielen Jahren ausnahmslos sehr gut bewertete Lehrveranstaltungen rund um das Thema Evaluation an – früher im Rahmen von FEEZ („Fortbildungsprogramm Evaluation in der Entwicklungszusammenarbeit“) und als Dozentin am CEval; seit 2017 als Lehrbeauftragte an der Hochschule Düsseldorf (HSD) und seit 2020 beim PME-Campus.

Konny

Dr. Kornelia (Konny) Rassmann ist unabhängige Beraterin und Evaluatorin mit multidisziplinärm Hintergrund in Planung, Monitoring, Evaluierung und Lernen (PMEL), Strategie- und Organisationsentwicklung und akademischer Forschung. Sowohl in der profit- als auch in der non-profit-Welt unterstützt sie mit Herz und Seele Menschen und Organisationen auf dem Weg der Veränderung – für sich selbst, ihre Organisation, oder die gesellschaftliche Vision für die sie eintreten und arbeiten.

Im PMEL Bereich verfügt Konny über mehr als 15 Jahre Erfahrung in ihrer Arbeit mit verschiedensten nationalen und internationalen Organisationen, Entwicklungsprogrammen, Netzwerken und Regierungen. Seit 2009 beschäftigt sie sich verstärkt mit partizipativen und nutzerorientierten PMEL Methoden, darunter OM und OH. Sie hat eine Forschungsstudie zu OM co-publiziert und mehrere OH gestützte Evaluierungen geleitet. Weitere Informationen zur Trainerin sind in ihrem LinkedIn Profil zu finden.

Scroll to Top