KI qualitative Evaluationsforschung Header

Kursbeginn: 22.02.2024

Webinar-Termine: 29.02. (09:00-10:30 Uhr), 7.03. (09:00-10:30 Uhr), 14.03. (9:00-12:30 Uhr), 21.03. (9:00-12:30 Uhr)

AUSGEBUCHT

Kurz zusammengefasst

  • Kurzes und kompaktes Format: Pro Modul müssen Sie circa 3-4 Stunden einplanen. In den Theorie-Modulen gibt es ein paar Selbstlernmaterialien zur Vorbereitung; in den Praxis-Modulen nehmen wir uns etwas mehr Zeit im Webinar. Zeit-Invest insgesamt: Circa 12-15 Stunden in vier Wochen.
  • Peer-to-peer-Austausch inklusive: Sie sind eine*r von max. 15 Teilnehmenden, sodass Sie Ihre eigenen Themen und Fragen in den Kurs einbringen können.
  • Mit zahlreichen Gedächtnisstützen: Das meiste Kursmaterial können Sich sich von der Kursplattform runterladen und auch in Zukunft weiterverwenden.

Dieser Kurs ist für Sie, wenn...

…Sie sich für die Entwicklung und den aktuellen Stand der Künstlichen Intelligenz interessieren und verstehen wollen, wie diese Technologien funktionieren und eingesetzt werden können.

...Sie nach Wegen suchen, um Ihre Forschungs- oder Evaluationsprojekte durch den Einsatz von KI effizienter und effektiver zu gestalten.

...Sie neugierig sind, wie ChatGPT und ähnliche Large Language Modelle funktionieren und welche Möglichkeiten sie bieten, insbesondere im Bereich der Datenerhebung und -analyse.

...Sie ein besseres Verständnis für die ethischen, sozialen und technischen Herausforderungen der KI (v.a. Bias und Datensicherheit) entwickeln möchten.

...Sie praktische Erfahrungen mit KI-gestützten Tools sammeln und lernen möchten, wie man effektive Anleitungen für Interview-Bots erstellt.

Die Fortbildung zu KI in der qualitativen Evaluationsforschung

  • WARUM WIRD DER KURS ANGEBOTEN?

    In einer Welt, in der Künstliche Intelligenz (KI) zunehmend unseren Alltag und unsere Arbeitsweise prägt, ist es wichtiger denn je, ein fundiertes Verständnis für diese Technologien zu entwickeln.

    Wir geben mit diesem Kurs Evaluator*innen, Wissenschaftler*innen und anderen Interessierten die Möglichkeit, sich tiefgehend mit der Evolution, den Anwendungen und den Auswirkungen von KI auseinanderzusetzen. Auch möchten wir ein Bewusstsein für die Potenziale und Herausforderungen schaffen, die die KI für die qualitative Evaluationsforschung mit sich bringt.

    Unser Ziel ist es, die Kompetenzlücke zu schließen und Teilnehmende zu befähigen, KI-Tools nicht nur zu verstehen, sondern sie auch effektiv und ethisch verantwortungsvoll in ihrer Arbeit einzusetzen. Wir verbinden im Kurs theoretisches Wissen mit praktischen Anwendungen, um ein ganzheitliches Verständnis für die (potentielle) Rolle der KI in der modernen Evaluationsforschung zu fördern.

  • WAS KANN ICH IN 4 MODULEN REALISTISCH LERNEN?

    In den vier Modulen unseres Kurses werden Sie eine umfassende Einführung in die Welt der Künstlichen Intelligenz erhalten.

    In den Theorie-Modulen bekommen Sie einen kurzen historischen Überblick über die Entwicklung der KI bis hin zu den neuesten Technologien wie ChatGPT. Sie lernen, wie KI-Systeme, insbesondere Large Language Modelle, funktionieren und wie sie in der Praxis angewendet werden können. Wir behandeln auch kritische Themen wie Bias, ethische Aspekte und Datensicherheit.

    In den interaktiven Modulen arbeiten Sie mit KI-gestützten Tools für Datenerhebung und -analyse. Sie werden lernen, wie man effektive Anleitungen für Interview-Bots erstellt und wie KI die qualitative Datenanalyse revolutionieren kann.

    Am Ende des Kurses werden Sie nicht nur ein solides Grundverständnis der KI haben, sondern auch praktische Fähigkeiten und Anwendungsbeispiele kennen, die Sie direkt in Ihrer Berufspraxis einsetzen können.

  • WAS NEHME ICH DARÜBER HINAUS MIT?

    In jedem Modul erhalten Sie umfangreiche Materialien zur Vor- und Nachbereitung der Webinare über unsere eigene Kursplattform.

    Falls Sie es im Laufe des Kurses nicht schaffen, sich alles anzuschauen, macht das nichts, denn Ihr Zugang zu unserer Plattform ist auch nach Kursabschluss noch 365 Tage lang gültig.

    Nach Abschluss der Fortbildung erhalten Sie ein Zertifikat des PME-Campus über Ihre Teilnahme. Das Zertifikat führt sämtliche Module auf und belegt Ihre neu erworbenen Kenntnisse.

  • WIE GENAU LÄUFT DER KURS AB?

    Der Online-Kurs unterteilt sich in einen Theorie- und einen Praxis-Teil:

    In den Modulen 1 und 2 lernen Sie wichtige Grundlagen zum Thema. Diese beiden Theorie-Module sind nach dem Flipped Classroom Modell aufgebaut. Das heißt: Der theoretische Input kommt VOR dem Webinar; im Webinar haben Sie dann die Möglichkeit, Fragen zu stellen und die Inhalte mit den anderen Teilnehmer*innen und der Kursleitung zu diskutieren.

    In den Modulen 3 und 4 krempeln wir die Ärmel hoch und probieren ganz viel aus. Die Webinaren dauern beide insgesamt 3,5 Stunden inklusive Pausen und es gibt Materialien zur Nachbereitung.

    Für alle Webinare nutzen wir Zoom. Falls Sie einmal nicht dabei sein können, erstellen wir eine passwortgeschützte Aufzeichnung.

Kurs-FAQ

Im  Kurs sollen sich alle Teilnehmenden aktiv mit ihren Fragen und Anwendungsbeispielen einbringen können. Darum ist die Teilnahme auf maximal 15 Personen begrenzt.

Sie erhalten mit Ihrer Anmeldung direkt Zugriff auf die Lernplattform. Dort finden Sie Infos zum Kursablauf und Lerntipps zu unserem Format. Die Inhalte des ersten Moduls werden dann zu Beginn der ersten Selbstlernphase freigeschaltet.

Der Kurs kostet insgesamt 600,- EUR inkl. USt. Falls Sie nicht in Deutschland ansässig sind und für Sie oder Ihre Organisation das Reverse-Charge-Verfahren gilt, können Sie das im Zahlungsvorgang angeben und wir berechnen nur die Netto-Gebühren.

Für Fragen rund um die Zahlung wenden Sie sich bitte an Regina Wagner: anmeldung@pme-campus.de.

Für Fragen zum Ablauf können Sie sich an Evelyn Funk wenden: evelyn.funk@pme-campus.de

Die Teilnahmegebühr für diese Fortbildung enthält:

  • Teilnahme an vier Live-Webinaren (Theorie-Module je 90'; Praxis-Module je 3,5 h)
  • Zugang zur Kursumgebung auf der Lernplattform des PME-Campus für 365 Tage
  • Exklusive Video-Inputs
  • Handouts/Handreichungen
  • Vorlagen und Beispiele, z.B. Vorlage für eine Vertraulichkeitserklärung
  • Weiterführende Links und Materialien zur Vertiefung
  • Teilnahmezertifikat des PME-Campus

Das Kursprogramm im Detail

  • Modul 1: Die Evolution der KI: Von den Anfängen bis heute

    • Künstliche Intelligenz erklärt (2000 – 2024)
    • Mit ChatGPT fing alles an. Was kann man damit alles machen?
    • Wie funktioniert das eigentlich? LLMs, oder Large Language Modelle nicht-technisch erklärt.

    Entdecken Sie die Geschichte der KI, von ihren Anfängen um das Jahr 2000 herum bis hin zu den neuesten Durchbrüchen. Lernen Sie, was man mit ChatGPT und ähnliche Technologien alles machen kann, und erhalten Sie einen Einblick in die Funktionsweise von Large Language Modellen. Dies ist die Grundlage um Themen wie Datensicherheit, Bias und ethische Aspekte besser zu verstehen, die wir in späteren Modulen behandeln.

  • Modul 2: Technologie trifft Methodik: Der Einfluss der KI

    • Einfluss technologischer Innovationen auf qualitative Methodenentwicklung: Vom Kassettenrecorder bis zur Künstlichen Intelligenz
    • Bias und künstliche Intelligenz
    • Ethische Aspekte bei der Verwendung für künstlicher Intelligenz für die qualitative Evaluationsforschung

    Erfahren Sie mehr darüber, wie technologische Innovationen qualitative Methoden über die Jahre beeinflusst und transformiert haben. Hierzu gehören auch die Themen Bias und Ethik, die auch schon in Zeiten vor der KI relevant waren und nun neu reflektiert werden. Die Live Q&A bietet Raum für tiefgreifende Diskussionen.

  • Modul 3: Datenerhebung mit KI – Ein praktischer Ansatz

    • Datenerhebung mit künstlicher Intelligenz
      • Wir lassen uns von einem Bot interviewen
      • Wie fühlt sich das an? Was ist das Ergebnis?
      • Anwendungsbereiche
    • Wie schreibe ich eine Anleitung für einen Interview-Bot

    In diesem Modul erleben Sie die Datenerhebung mittels KI hautnah. Lassen Sie sich von einem Interview-Bot interviewen und diskutieren Sie die Erfahrungen und Ergebnisse. Darüber hinaus lernen Sie, wie man effektive Anleitungen für Interview-Bots erstellt.

  • Modul 4: Datenanalyse der Zukunft – KI-gestützt und dialogbasiert

    • Life without coding: Erfüllt uns die generative KI diesen Traum?
    • KI-gestützte Dialog-basierte qualitative Datenanalyse
    • Praktische Umsetzung mit der App von Qeludra

    Dieses Modul führt Sie in die Welt der KI-gestützten, dialogbasierten qualitativen Datenanalyse ein. Entdecken Sie, wie generative KI den Prozess der Datenanalyse revolutioniert, und erleben Sie die praktische Umsetzung anhand der innovativen App von Qeludra.

Die Trainerin

1676320997734

Dr. Susanne Friese ist eine anerkannte Expertin in der qualitativen Forschung, die sich durch ihre innovative Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in die Datenanalyse auszeichnet. Mit über drei Jahrzehnten Erfahrung hat sie die traditionellen Forschungsmethoden kontinuierlich erweitert und neue Wege in der Anwendung von KI beschritten. Dr. Friese hat ihre Fachkenntnisse weltweit als Beraterin für qualitative Forschungsprojekte eingebracht, einschließlich einer Vielzahl von Vorhaben im Bereich der Evaluationsforschung. Bei einigen dieser Projekte kam zudem ihre spezialisierte Expertise in der Datenanalyse zum Tragen.

In jüngster Zeit hat Dr. Friese eine KI-gestützte App entwickelt, die ihre umfangreichen Erfahrungen und Erkenntnisse aus der KI-Forschung bündelt. Diese App repräsentiert den Höhepunkt ihrer Arbeit und verbindet bewährte Praktiken der qualitativen Datenanalyse mit den innovativen Möglichkeiten der KI.

Scroll to Top