Kachelbild Monitoringplanv2

26. April 2022, 11:00-13:30 Uhr

Melden Sie sich jetzt an!

  • WARUM BIETEN WIR DIESES WEBINAR AN?

    Monitoring ist wichtig! Ein modernes, wirkungsorientiertes Projektmanagement kommt heutzutage kaum noch ohne aus.

    Aber wie genau wird ein wirkungsorientiertes Monitoringsystem aufgebaut, das nützliche und qualitativ hochwertige Informationen liefert, für Rechenschaftslegung und Projektsteuerung geeignet ist, partizipativ umgesetzt wird und dabei ausreichend pragmatisch ist?

    In diesem Webinar wollen wir uns vor allem der Frage widmen, was nach der wirkungsorientierten Planung passieren muss, um ein solches Monitoringsystem aufzusetzen und die Umsetzung vorzubereiten.

  • WORUM GEHT’S IN DIESEM WEBINAR?

    Wenn ein Wirkungsmodell erarbeitet und die Theory of Change ausformuliert ist, ist nicht nur die Basis für das jeweilige Projekt/Programm, sondern auch für das damit verbundene Monitoring geschaffen.

    In diesem Webinar wird ein Überblick über die Schritte nach der wirkungsorientierten Projektplanung gegeben, um ein angepasstes Monitoringsystem zu entwickeln. Im Fokus des Webinars steht die Erarbeitung eines Monitoringplans, der u.a. Indikatoren, Quellen, Methoden und Verantwortlichkeiten enthält (einige Inhalte überschneiden sich mit dem LogFrame, die Inhalte gehen aber darüber hinaus). Dieser Monitoringplan bildet die Basis für das wirkungsorientierte Monitoring.

    Während dem 2,5 Stunden dauernden Webinar werden die praktischen Schritte nach der Projektplanung skizziert. Diese Schritte werden dann an einem Beispielausprobiert. Dabei werden verschiedene wichtige Themen angesprochen, wie smarte Indikatoren und verschiedene Methoden der Datenerhebung, aber nicht umfassend bearbeitet. Es geht hier eher um das Grundverständnis für die Vorgehensweise bei der Erarbeitung eines Monitoringsystems, aber nicht um die konkrete Erarbeitung von Instrumenten oder um die Umsetzung des Monitorings selbst.

  • WAS NEHME ICH DARÜBER HINAUS VOM WEBINAR MIT?

    Durch die beschränkte Gruppengröße wird neben den Erfahrungen der Trainerin auch ein Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden im Rahmen von Gruppenarbeiten und deren gemeinsamer Auswertung ermöglicht. Zudem haben wir ausreichend Zeit eingeplant, um konkrete Fragen der Teilnehmenden zu besprechen. Im Anschluss an das Webinar schicken wir Ihnen dann die Präsentationsfolien und ein begleitendes Workbook mit einer Vorlage für einen Monitoringplan und einigen Tipps. Falls gewünscht, stellen wir außerdem gerne eine Teilnahmebestätigung aus.

    Wenn Ihre eigenen Fragen im Webinar nicht ausreichend beantwortet werden, können Sie gerne auch nach dem offiziellen Ende des Webinars online bleiben und diese in kleinerer Runde stellen.

  • AN WEN RICHTET SICH DAS WEBINAR?

    Das Webinar richtet sich v.a. an Projektverantwortliche, die eigene Projekte umsetzen, sowie an Mitarbeiter*innen von PME-Einheiten, die Ihre Kolleg*innen beim Monitoring beraten und unterstützen möchten. Zudem kann das Webinar auch für Evaluator*innen und Berater*innen interessant sein, die selbst noch nicht so viel Erfahrung mit Monitoring haben und hier ihre Kenntnisse erhöhen möchten. Erfahrung mit wirkungsorientierter Projektplanung und Wirkungsmodellen wird vorausgesetzt.

  • WIE VIELE PLÄTZE GIBT ES IM WEBINAR?

    Im Webinar sollen alle die Möglichkeit haben, sich aktiv einzubringen und möglichst viel mitzunehmen. Aus diesem Grund haben wir die Anzahl der der Teilnehmenden auf maximal 15 Personen begrenzt!

  • WAS PASSIERT, NACHDEM ICH MICH ANGEMELDET HABE?

    Sie bekommen per E-Mail eine Bestätigung Ihrer Anmeldung und eine Rechnung mit der Bitte um Begleichung vor dem Webinar. Ca. eine Woche vor dem Webinar erhalten Sie dann ein check-in-pdf mit dem Zugangslink zum Webinar-Raum und weiteren Informationen zur Vorbereitung.

  • WAS KOSTET DAS WEBINAR UND WIE SIND DIE ZAHLUNGSMODALITÄTEN?

    Ihre Teilnahme am Webinar kostet 119,- EUR (inkl. USt.). Sie können per Banküberweisung (Vorkasse) bezahlen. Die genauen Zahlungsinformationen erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

    Für Teilnehmer*innen außerhalb von Deutschland, die eine Umsatzsteuer-ID haben, wird die Rechnung gemäß Reverse Charge Verfahren ohne Umsatzsteuer ausgestellt (100,- EUR). In dem Fall sind die Teilnehmer*innen dazu verpflichtet, die Umsatzsteuer bei ihrem Finanzamt selbst anzumelden und abzuführen.

  • ICH HAB NOCH EINE FRAGE, AN WEN KANN ICH MICH WENDEN?

    Bitte melden Sie sich unter kontakt@pme-campus.de oder kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular.

  • ICH WÄRE GERNE DABEI, ABER DER TERMIN PASST NICHT.

    Das Webinar wird noch ein weiteres Mal stattfinden. Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht oder melden Sie sich gleich für den Newsletter an, damit wir wissen, dass Sie interessiert sind und Sie über die nächsten Termine informieren können!

Die Trainerin

Trainerin Susanne von Jan

Susanne von Jan, Kommunikationswissenschaftlerin, hat seit ihrem Studium mit Schwerpunkt auf empirischer Sozialforschung 13 Jahre Berufserfahrung im Themenbereich von Planung, Monitoring und Evaluierung in verschiedenen Kontexten (Universität, NGO, Consulting, politische Stiftung) sammeln können. Im Jahr 2019 hat Susanne sich selbstständig gemacht und smep-consult gegründet. Nun berät sie NGOs, Stiftungen und Durchführungsorganisationen für eine Verbesserung der Wirksamkeit von Projekten durch P, M & E und führt externe Evaluierungen durch. Zudem ist sie Sprecherin der Arbeitskreises Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe der DeGEval. Wissenschaftlichkeit, Partizipation und Nützlichkeit sind zentrale Gütekriterien, die ihre Arbeit leiten.

Scroll to Top