Modul 1 Visualisierung von C. Gröner

Startseite Foren QualVis-Herbst2022 Übung QualVis-M1 Herbst 2022 Modul 1 Visualisierung von C. Gröner

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2824
    Caroline Gröner
    Teilnehmer

    Beispiel Visualisierung C. Gröner

    Kontext:

    Bei der Abbildung handelt es sich um eine Folie aus einer Projekt-internen Ergebnispräsentation. Vorgestellt wurden die ersten Ergebnisse von telefonischen Interviews mit 64 Stakeholdern, die Interesse an der Thematik Tierwohl und einem potenziellen nationalen Tierwohl-Monitoring haben. Ziel war es den Projektpartner zu vermitteln, welche Themenbereiche für die Interviewten besonders wichtig waren, um diese Informationen bei der Auswahl von geeigneten Tierwohl-Indikatoren einbeziehen zu können. Die einzelnen Bereiche wurden in der weiteren Präsentation noch näher beleuchtet.

    Analyse:

    Meiner Einschätzung nach handelt es sich der Visualisierung um eine erklärende Visualisierung, bei der die Zielgruppe über die Einschätzung der Stakeholder zur Wichtigkeit verschiedener Bereiche informiert wurde. Die Kernaussage wird im Textfeld oben erläutert.  Die Form der Darstellung ist vertraut (Balkendiagramm) und es ist eine eher niedrige Informationsdichte. Die Visualisierung könnte sicher noch verbessert werden: so sind die Nachkommastellen nicht gut gewählt und auch die Linien könnten weggelassen werden. Zudem sind Text- und Balkengröße nicht gut aufeinander abgestimmt.

    #2844

    Liebe Caroline,

    die Visualisierung ist sehr schön aufgebaut – die Erklärung oben hilfreich, und insgesamt ist sie sehr klar.

    Wie Du selbst schon angemerkt hast, ist der Informationsgehalt eher gering, denn eigentlich habt ihr mit dem Codieren die Top-Themen identifziert. Die liegen relativ nahe beieinander, und die gewählte Form der Visualisierung macht Sinn, wenn die Unterschiede in den Prozentzahlen wirklich relevant sind. Auch Nachkommastellen würde ich an dieser Stelle rauslassen, wie Du schon selbst bemerkst, denn das ist bei qualitativen Daten meistens eher Scheingenauigkeit.

    Falls sie das nicht sind, könnte man einfach eine Rangfolge darstellen, oder das ganze einfach über Icons schöner visualisieren, so dass die Themen greifbarer werden. Bei Coding ist auch immer aufschlussreich, was denn unter die Codes fällt. Man könnte also bei Deiner Darstellung bleiben, aber Beispiele, Zitate etc. bringen, damit es greifbarer wird. Dann könnte es auch eine explorative Darstellung werden.

    Die Dokumente ohne Codes würde ich rauslassen, und auch die Linien kann man etwas entschlacken.

    Wenn es um das Thema Stakeholder-Interviews geht, würde ich auf jeden Falle eine Darstellungsform wählen, die differenziert – beispielsweise eine Tabelle. Die Aussage der Grafik oben ist ja – naja, alle Top-Themen sind irgendwie ähnlich wichtig, Tierverhalten deutlich weniger. Wenn Du das differenziert nach Stakeholder-Gruppen aufschlüsselst (machst Du ggf. in einer anderen Grafik ohnehin schon), dann kann das eine interessante Diskussion werden!

     

     

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top